AGAPE Connect 16.06.2022

AGAPE Connect 16.06.2022

Ein Wort am Anfang

Die Normalität kommt langsam in meinen Alltag zurück – Besucher, die ins Büro kommen, Termine, Präsenztreffen, Reisen zu Veranstaltungen – all das war lange nicht möglich und zeigt, wie wichtig das persönliche, menschliche Miteinander ist. Gleichzeitig kommt auch das Andere wieder – das Getriebensein, Terminhetze, Unterwegs sein, Hamsterrad der Aktivitäten…  Ich mag nicht zurück zu diesen Nebenwirkungen meines früheren Alltags.

Hannah W. Smith schreibt 1870 in ihrem Buch „Das Geheimnis eines glücklichen Christenlebens“: „Ich bin überzeugt, dass alle Gotteskinder in Augenblicken göttlicher Erleuchtung instinktiv fühlen, dass ein Leben innerer Ruhe und des Sieges über äußere Widrigkeiten ihr unveräußerliches Geburtsrecht ist.

Mit Jesus haben wir das Anrecht auf inneren Frieden und Ruhe in unsere neue DNA eingepflanzt bekommen.

Hebräer 4,3: …“ die wir ihm vertrauen, werden zur Ruhe gelangen, die Gott versprochen hat.“

Meine persönliche Konsequenz: den Sabbat ehren und einhalten.
(2.Mose 20, 8-11)

Manfred Häupl


Liebe Freunde,

seit Dezember 2020 haben wir eine gewählte Leiterschaft. Es kommen Neue dazu und es scheiden Mitglieder aus, wenn sie für sich ein Ende der Aufgabe sehen. Deswegen hatten wir im Mai wieder eine Wahl und diese hat ergeben, dass Franz Hickmann neu im Team ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Carla Hartel ist ausgeschieden. Wir wünschen ihr alles Gute für die bevorstehende Geburt und bedanken uns herzlich für den fulminanten Input, die dauerhaften Spuren, die sie hinterlässt und dafür, dass sie weiterhin ein Auge auf die angestoßenen Prozesse hat.

Bereits Ende April fand die jährliche Vereinsversammlung statt, auf der Karl Eglof Hartel nach Auslaufen seiner zweijährigen Amtszeit in den Vorstand wiedergewählt wurde. Nach Beschluss des Vorstands hat er nun für das laufende Jahr den Vereinsvorsitz übernommen. Weitere Themen auf der Vereinsversammlung: Gemeindehaushalt, Kassenprüfung, Entlastung des Vorstands sowie Missionsprojekte und die Unterstützung für Missionare (siehe dazu auch Bericht in diesem Newsletter).

Der erste Gemeindeabend in Präsenz seit langem am 18. Mai war richtig gut. Es hat sich gezeigt, dass es für uns alle ein Bedürfnis ist, sich wieder persönlich zu treffen. Wie immer hatten wir viel zu viel Programm – aber es zeigt daran die Lebendigkeit der Gemeinschaft.

Um den Zusammenhalt in der Gemeinschaft zu stärken fand am 21. Mai ein Hauskreisleiter-Treffen statt. Hauskreise sind bedeutend für die Feinstruktur in der Gemeinde. Hier begegnen wir Jesus und uns gegenseitig. In Zeiten der Isolation und Vereinsamung sind Hauskreise eminent wichtig. Bei unserem Treffen haben wir über unsere Hauskreise gesprochen und viele Erfahrungen und Anregungen ausgetauscht.

Auch die Gottesdienstleiter haben sich getroffen und haben neue Gedanken und Verbesserungen besprochen. Ein wichtiges Anliegen ist uns, dem Heiligen Geist im Gottesdienst Raum zu geben.

Streaming: Es hat uns eine großzügige Spende erreicht mit dem Vermerk: für digitale Gottesdienste via YouTube. Vielen Dank :-). Das hat uns sehr gefreut und es zeigt, dass sich die viele Mühe lohnt.

Das Zusammenleben und -arbeiten mit den Freunden von der Paul-Gerhardt-Kirche ist schön und unkompliziert. Wir sind getragen von der Vision, die Umgebung der Kirche mit dem Evangelium zu durchdringen. Die wunderbare Osternacht, das gemeinsame Wohnzimmer – JK3, die Royal Rangers, die lautstark und begeistert die Kirchenwiese beleben und vieles mehr sind sichtbare Zeichen der Verbundenheit unserer Gemeinden. Gemeinsam die Menschen für Jesus erreichen – das ist, was uns antreibt. Bitte betet für die vakante Pfarrstelle, dass jemand kommt, der geisterfüllt ist und gut in das ganze Gefüge hineinpasst. Betet für die Taufen, Konfirmationen und alle Berührungspunkte, die Menschen zur Paul-Gerhardt-Kirche führen. Dass die, die da kommen, vom Heiligen Geist angerührt werden.

Damit wir übergemeindlich gut vernetzt sind, nehmen wir in unterschiedlicher Besetzung an den diversen Treffen in der Stadt teil: Evangelische Allianz (Pfarrer, Pastoren, Gemeindeleiter), Jugend- und Kinderdienstleiter-Treffen der Evangelischen Allianz, Lukas Schule-Treffen der Pastoren und Gemeindeleiter, Ökumenetreffen der Laimer Kirchen und Gemeinden.

Ernő Andrich


Rückblick

Osternachtsgottesdienst gemeinsam mit der Paul-Gerhardt-Kirche 17.04.2022

Hauptversammlung des Vereins AGAPE Gemeinschaft München e.V. 30.4.2022

Wahl zur AGAPE Gemeindeleitung 03.-10.5.2022

Frauenfreizeit 06.-08.05.2022

Kinderdienst-Mitarbeitertag 15.05.2022

Hauskreisleitertreffen 21.05.2022

Gemeindeabend 18.05.2022

Gemeindeausflug 26.05.2022


Foto vom Hauskreisleitertreffen am 21. Mai

Frauenfreizeit am 6. bis 8. Mai

Nach zwei Jahren Pause konnten wir im Mai endlich wieder eine Frauenfreizeit mit 40 Teilnehmerinnen in Magnetsried genießen. Unser Thema lautete „Frei“.  Es gab dazu Inputs, Gebet, Lobpreis und viel Gemeinschaft. Als besonderes Schmankerl besuchten wir eine Schäferin, bei der es gerade viele Lämmer gab. Alle Frauen haben die Tage genossen. Danke an das wunderbare Vorbereitungsteam!

Stephanie Hartel


Kinderdienst-Mitarbeitertag am 15. Mai

Wir hatten viel Gemeinschaft, Austausch und ein leckeres Mittagessen, das AGAPE spendiert hat (Antipasti vom Potlatsch), zum Dank für das tolle Engagement bei den Kids.

Beim Austausch ging es um Fragen wie z. B. „Wie geht es uns?“, „Warum machen wir Kinderdienst?“, „Was ist uns wichtig?“.
Nicht zuletzt hatten wir bei der Frage „Wie können wir das Thema der Gruppenstunde im Spiel vertiefen?“ viel Spaß dabei, Spiele selbst zu testen.

Karin Menges


Royal Rangers Sponsorenlauf am 21. Mai

Am 21. Mai 2022 war es endlich wieder soweit: Wir Laimer Royal Rangers fuhren gemeinsam zu den Osterseen, wo wir 240 andere Ranger der Region Oberbayern zu unserem jährlichen Sponsorenlauf trafen. Ziel war es, mit möglichst vielen gelaufenen Kilometern einen großen Betrag zu sammeln, damit wir eine neue Jurte (großes Zelt) für das bevorstehende Bundescamp 2022 kaufen und anderen Rangern die Teilnahme an dem Camp ermöglichen können. Dafür haben die Ranger im Vorfeld fleißig nach Sponsoren gesucht.

Gegen 9.30 Uhr starteten wir gemeinsam und liefen in kleinen (4,5 km) und großen (10 km) Runden durch die wunderschöne Landschaft um die Osterseen herum. Zwischendurch gab es Zeit für Pausen und Gemeinschaft miteinander. Je nach Kraft und Ausdauer liefen die Laimer Ranger zwischen 15-48 km. Insgesamt waren es mehr als 1000 km und über 5000 €!
Wir möchten uns bei allen Sponsoren herzlich für die großzügige Unterstützung bedanken!!

Judith Restrepo


Gemeindeausflug am 26. Mai

Als Gruppe von ca. 50 Menschen aller Altersklassen starteten wir um 11.00 Uhr vor der S-Bahnstation Pullach und wanderten 5 km entlang der Isar zum Waldgasthof Buchenhain, wo wir einkehrten und eine sehr schöne gemeinsame Zeit verbrachten.

Patrick Menges


Worship im Park am 29. Mai

Wir gingen los – bestückt mit Bluetooth-Lautsprecher und Musik vom Handy – und sangen Frisbee-spielenderweise Lobpreislieder mit. Unterwegs warfen wir das Frisbee auch immer mal entgegenkommenden Spaziergängern zu, die fast alle bereitwillig mitspielten. Auf einem dreieckigen Stück Wiese zwischen See und Rosengarten „campierten“ wir, stellten den Lautsprecher in die Mitte und spielten laut mitsingend weiter Frisbee. Inzwischen war sogar die Sonne herausgekommen und uns wurde richtig warm, so dass wir die warmen Klamotten ausziehen mussten und uns in kurzen Ärmeln gegenseitig die Scheibe zuwarfen und dabei weiter „worshipten“. Mittlerweile waren auch immer mehr Spaziergänger – mit und ohne Hund, allein oder zu mehreren – unterwegs, um die unverhofften Sonnenstrahlen zu genießen. Es stellte sich heraus, dass Frisbee eine ideale Möglichkeit darstellt, Passanten mit einzubeziehen und mit einigen sogar ins Gespräch zu kommen. So konnten wir immerhin zwei Menschen von Jesus erzählen und ihnen Heftchen überreichen, die sie sicherlich auch lesen werden, nachdem sie uns und das gemeinsame Frisbee-Spiel in so positiver Erinnerung behalten würden.

Zum vollständigen Bericht: https://gottsucher.de/?p=2607

Stefan Bion


Save the date

17.07.2022, Sonntag, 11:00 Uhr: Sommerfest der Paul-Gerhardt-Kirche: Gottesdienst für Groß und Klein – wenn möglich im Freien. Anschließend Essen und Trinken, Spiele und Musik

20.07.2022, Mittwoch, 20:00 Uhr: Licht in der Nacht, am Laimer Anger: Open-Air-Lobpreis- und Gebetsgottesdienst der christlichen Gemeinden von München Laim: St. Ulrich , Zwölf Apostel,
St. Philippus, St. Willibald, Namen Jesu, Paul-Gerhardt-Kirche und AGAPE Gemeinschaft

24.07.2022, Sonntag, 10:00 Uhr: Taufe und Sommerfest AGAPE Gemeinschaft am Olchinger See

31.07.-07.08.2022: RoyalRangers Bundescamp in Gotha/Thüringen mit 52 Personen von AGAPE

09.-12.08.2022: AGAPE Jugendfreizeit in Possenhofen (geplant), bitte anfragen bei Luisa und Steffi

01.- 03.10.2022: Gemeindefreizeit in Violau

Aktuelle Termine mit weiteren Infos sind stets aktuell auf unserer Website zu finden.


Kunstprojekt von Cornelia Patschorke

Cornelia Patschorke hat ein neues Projekt das sich „Hoffnungsbilder“ nennt. Es liegt bereits am Büchertisch in AGAPE aus. Es sind 6 Bildmotive mit Lyrik, in einem kleinen Schächtelchen. Insgesamt 30 Kärtchen, gedacht zum Mutmachen, Hoffnung verteilen, Freude verschenken.

Die Schachtel kostet 8 Euro – und wer es investiert, hat gleichzeitig auch AGAPE etwas gespendet, da die Hälfte an die Gemeinde geht. Man kann die Bildmotive auch direkt bestellen, bei

Cornelia Patschorke, 80339 München, Gollierstr. 70 A / 4. Stock, Tel. 0151 7011 2040
www.cornelia-patschorke.de

Hier noch zwei Veranstaltungshinweise:

09.07.2022, Samstag: Einblick in die Bündnisse Gottes
16.07.2022, Samstag: Die Bedeutung des neuen Bundes

mit Anette Lutz, Kontaktmission e. V., München
Jeweils 11.00-16.00 Uhr im Atelier Cornelia Patschorke, Gollierstraße 70 A


Missionsarbeit

Ein Impuls aus der Vereinsversammlung war, das Thema Mission mehr in den Blick zu nehmen. Als Gemeinde wollen wir einzelne Missionarinnen, Missionare und Werke unterstützen. Wer dazu Ideen hat und mitarbeiten möchte, kann sich bei Patrick Menges (menges@menges-theil.de) melden. Zwei Projekte bzw. Personen stellen wir Euch gleich in diesem Newsletter vor: AGAPE Mitglied Elisabeth Hartel arbeitet in der Missionsschule der FCJG Lüdenscheid mit und Martin Schumann, ein ehemaliger Christ+Jurist-Kollege von Patrick, der mittlerweile im Vollzeitdienst in Mosambique für Globe Europe arbeitet (Martin hatte am 10.6. kurz im Gottesdienst berichtet). Beide Missionare freuen sich über unser Gebet und auch finanzielle Unterstützung.

Patrick Menges


Elisabeth Hartel – FCJG Lüdenscheid

Hallo ihr Lieben!

Liebe Grüße aus Lüdenscheid! Hier kommt mal wieder ein kleines Update von mir: Meine Zeitpläne zu Thailand haben sich etwas verändert. Ich konnte leider 2021 noch nicht nach Thailand gehen und bin daher aktuell noch in Lüdenscheid.

Trotz aller Planänderung bin ich dankbar zu sehen, wie Gott mich führt und mir Klarheit und Frieden in dem allen gibt. Schon bevor ich wusste, dass ich 2021 noch nicht nach Thailand gehen kann, fing Gott schon an, über meinen Zwischenschritt zu reden. Er hat alles im Blick und zeigt mir Schritt für Schritt seinen Weg mit mir.

Ich bin nun aktuell Mitarbeiterin auf der Revival School, der Missionsschule der FCJG. Ich bin sehr dankbar zu wissen, dass ich gerade am richtigen Ort bin, und freue mich, Anteil daran zu haben, wie junge Menschen Gott erleben und sich von ihm rufen lassen und mitzuerleben, wie er Leben verändert. Was für ein Privileg, andere in die Mission senden zu können! Gleichzeitig kann ich ganz praktisch ein Segen in der Administration der Schule sein.

Falls du mehr über die Schule erfahren willst, dann melde dich gerne bei mir oder komm mich besuchen 🙂 Wenn du jemand kennst, der weiß, dass er in die Mission oder den Vollzeitdienst gerufen ist und trainiert werden will, dann kann ich diese Schule sehr empfehlen!

Außerdem freue ich mich natürlich über jede Form von Unterstützung meiner Missionsarbeit, sei es durch euer Gebet oder durch Finanzen.

Hier ist der Link zum vollständigen Bericht mit allen Infos und Kontodaten.

Elisabeth Hartel


Martin Schumann – Globe Europe

Vielen Dank für die Spende, die am 10. Juni für unsere Arbeit in Mosambik gesammelt wurde. Mit dem Geld können wir unser aktuelles Projekt unterstützen: Die Makua Nahara sind eine vom Evangelium noch unerreichte Volksgruppe, aber seit etwa sieben Jahren kommen Menschen aus muslimisch-animistischen Hintergrund zum Glauben und folgen Jesus nach. Wichtig ist es nun, starke und gesunde Leiter für die neuen Gläubigen heranzuziehen. Die Jüngerschaftsschule bei „Jugend mit einer Mission” (JmeM) in der Provinzhauptsstadt, sechs Stunden entfernt, hilft dabei sehr: Hier erfolgt echte Jüngerschaft und Training. Wir haben diesen Mai die tüchtige Familie Ernesto und die Familie João zu JmeM geschickt. Pro Familie kostet es 1.000 €. Diese Unkosten sind noch nicht gedeckt, wir haben diese Familien geschickt, im Vertrauen darauf, dass die Finanzen rechtzeitig kommen werden.


Zeit schenken, zuhören, unterstützen, helfen

Ihr Lieben, vielleicht wisst ihr es noch nicht: Es gibt einen neuen Hilfstrupp in AGAPE. Wenn ich dich in meine Helferliste aufnehmen darf, dann schreib mir bitte deinen Namen, Telefonnummer und in welchem Stadtteil du wohnst.

Wenn du für spezielle Anliegen (Behördenkram, Finanzen, handwerkliche Tätigkeiten, mit anpacken…) „Zeit schenken“ möchtest, dann schreib es gleich dazu.

Falls du jemanden kennst, oder selbst ein Anliegen hast, dann melde dich oder sprich mich nach dem Gottesdienst an.

Maria Schmidt, maria.muenchen@gmx.de


Hilfe für Ukraine-Flüchtlingen

Hallo an alle!

Wir von der Heilsarmee suchen Bekleidung vorwiegend für Kinder. Solltet Ihr in Euren Gemeinden die Möglichkeit haben etwas abzugeben, würden wir uns freuen.

Momentan haben wir über 600 Ukrainer im Monat, die Bekleidung benötigen.
Wir wären sehr dankbar für Unterstützung 😉 Konkrete Fragen bitte gerne an

Heinz Kraus: heinz.kraus@heilsarmee.de

Rund um die Uhr kann an unserer Pforte Bekleidung abgegeben werden.
Vielen Dank!

Constanze Pfund, Die Heilsarmee i. D. KdöR, Steinerstr. 20, 81369 München, T +49 (0)89 / 1894 170-80, constanze.pfund@heilsarmee.de, www.heilsarmee.de


Jobs bei AGAPE

Derzeit gibt es zwei Stellen, die wir gerne besetzen wollen:

Jugendpastor/in oder Jugendleiter/in
Dein Profil: On fire für Jesus. Du lebst deinen Glauben lebendig und ansteckend und liebst es, Beziehung zu Jugendlichen zu bauen.

Kommunikationsmanager/in
Dein Profil: Eine abgeschlossene Ausbildung oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Marketing oder Kommunikation oder vergleichbare Erfahrung sowie Erfahrung mit Online-Marketingkanälen.

Die vollständigen Texte findet du auf unserer Website www.agape.de/stellenangebote. Melde dich gerne bei der Gemeindeleitung, wenn du Fragen hast, oder leite es an alle weiter, für die das interessant sein kann.

Die AGAPE Gemeindeleitung


Neu am Büchertisch

Brigitte Liebelt:
Im Dienst der Hoffnung (Buch – Gebunden, 20 EUR)
Friederike Fliedner – die Pionierin der Diakonie. Ein biografischer Roman.
Es ist das Verdienst von Friederike Fliedner, dass ledige Frauen vor gut 200 Jahren mit verheirateten Frauen gleichgestellt wurden. Mit der Erfindung des Diakonissenamtes fanden sie eine Antwort auf die gesellschaftlichen Herausforderungen. Diese außergewöhnliche Frau inspiriert und ist auch heute ein Vorbild.

Weitere Infos Freitagabend am Büchertisch bei Birgit Helmes und Henrika Dietrich.

Weitere christliche Literatur unter www.mein-buechertisch.de


Impressum

AGAPE Gemeinschaft München e.V.
Mathunistraße 27
80686 München

Telefon:  089/812 04 81
E-Mail: kommunikation@agape.de

Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: VR 68879
Vorstand: Prof. Dr. Siegfried Scherer,
Karl Eglof Hartel, Dr. Patrick Menges